aktuell

Und dafür werden die Spendengelder eingesetzt.

Groß-Projekte:

In Zusammenarbeit von KLB und ASDI (Association Sénégalaise pour le Développement Intégré) mit dem BMZ und dem ILD (Internationaler Ländl. Entwicklungsdienst der KLB).

2017 startet ein neues Projekt mit unserer Partnerregion Casamance

Der Projektzeitraum ist von 2017 bis 2019 angesetzt. Das Projekt hat zwei inhaltliche Schwerpunkte, zum einen der Aufbau einer nachhaltigen Imkerei für den regionalen Bedarf und zum anderen sollen die Zäune aus dem Gartenprojekt repariert und verbessert werden.

Philibert Assine bei seinem Praktikum
bei Alfons Wittmann.

 

Imkerei: In der Casamance wird bisher auch schon Honig erzeugt, allerdings indem man die Bienenstöcke von Wildbienen plündert und meist dabei auch die ganzen Völker zerstört. Durch das Projekt sollen die teilnehmenden Familien 2 Bienenvölker bekommen und es wird eine Genossenschaft aufgebaut, über die die Technik zur Gewinnung und Lagerung des Honigs zur Verfügung gestellt wird. Das Projekt wird im Senegal durch Philibert Assine betreut, der hierzu im Sommer 2015 bei unserem ehemaligen Diözesanvorsitzenden und Imker Alfons Wittmann ein Praktikum absolviert hat, um die nachhaltige Imkerei zu erlernen. Der gewonnene Honig ist für den Eigenbedarf und den regionalen Markt gedacht.

 

Alfons Wittmann und Philibert Assine

 

Zäune – Die Zäune aus dem Gartenprojekt bedürfen der Nachbesserung, da die freilaufenden Schweine und Ziegen, die Zäune teilweise überspringen oder sich darunter durchgraben, da die Zäune kein durchlaufendes Fundament haben. Die durchschnittliche Größe dieser Gemeinschaftsgärten liegt bei 2 – 3 ha. Dies entspricht einer durchschnittlichen Zaunlänge von 600 m je Garten.

 

Besichtigung der bestehenden Zäune
   

  Garten

 

Februar 2017:

Im Februar 2017 waren wir mit einer Delegation bei unseren Partnern in der Casamance, um vergangene Projekte zu besuchen und Neues auf den Weg zu bringen. Einen Bericht gibt es hier nachzulesen.