Bal kummt Weihnacht´n

Bal kummt Weihnacht´n

Wenn d´Martinsgans g´essn is  /  und Doch kirza wern  /  da Bauer zam g´orbat hot  /  und da Andrési-Moak vorbei is – kummt bal Weihnacht´n.

Wenn d´Barbara-Zweig zam g´richt wern  /  da Niklaus dou g´wen is,  /  wenn d´Wasserlachern zou g´frais´n  /  und a schneima a-fangt – kummt bal Weihnacht´n.

Wenn se Kinda vo da Luzi fircht´n  /  und vom Dama mit´n Hamma,  /  wenn´s Blätzl-Bacha a-gaiht  /  und vom Adventskalenda schou fast alle Dierln offen han – kummt bal Weihnacht´n.

Wenn alle Weihnachtsfeiern vobei han  /  vom Frauenbund, vo da Feierwehr und vo da Firma,  /  wenn d´Leit nu mehra renna  /  und eahnerne letzt´n G´schenka kafa – kummt bal Weihnacht´n.

Wenn en da Stood d´Festbeleichtung ei-g´schalt wird  /  und en de Kaufhaisa Weihnachtslieda g´spüt wern,  /  wenn da Christkindl-Moak a-ganga is  /  wou´s nou Wirscht, brannte Mandeln und nou Glühwei raicht – kummt bal Weihnacht´n.

Wenn d´Muatta alle Fensta butzt hot  /  und da Vatta en Christbaam holt,  /  alle Backl´n af Post trog´n han  /  und d´Weihnachtskoaten g´schriem wern main – is des unsa Weihnacht´n?

Wenn´st de niat b´sinnst und so weida rumpelst, wenn´st as Strein niat af-hesst mit´n Nachban und nimma woast, was am Heilig´n Oumd g´schiat – kummt fir di koa Weihnacht´n!