„Ein Mensch ist nur ein Mensch, wenn er betet“

Dienstag, 28. März 2017

Pfarrer Johann Schächtl zeigt, wie Beten im Alltag geht
 
Zum ‚Tag der Orientierung und Besinnung’ hatte die Katholische Landvolkbewegung (KLB) Kreis Schwandorf in das „Haus des Guten Hirten“ nach Ettmannsdorf eingeladen und etwa 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten dieses Angebot zum Thema „Beten im Alltag – und den Alltag beten“.
 
„Ein Vogel ist nur ein Vogel, wenn er fliegt! Eine Blume ist nur eine Blume, wenn sie blüht!
Ein Mensch ist nur ein Mensch, wenn er betet!“ ist sich Pfarrer Johann Schächtl sicher und ist überzeugt, dass Beten lebensnotwendig ist!  Aber der Referent fügt hinzu: „Beten ist kein Ersatz für das Tun!“ Er erläutert, dass Beten heißt seine Hände in den Schoss Gottes zu legen, sie aufzumachen und dem Nächsten zur Versöhnung zu reichen! Glaube soll Freude machen, frei machen und beglückend sein, so der Ruhestandspfarrer aus der Pfarrei Dürnsricht-Wolfring-Högling. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten viele Fragen und so entstand eine rege Diskussion.
 
Die KLB-Kreisvorsitzende Monika Pürzer bedankte sich abschließend bei Pfarrer Schächtl für den überaus interessanten, lebendigen und gelungenen Vortrag und sah den Einkehrtag als gute Gelegenheit, um sich mal was Gutes zu tun und um Kraft zu tanken, sowie die Begeisterung die der Glaube schenkt dann auch in den Alltag zu tragen und so manche Idee, wie das Beten im Alltag gelingt mitzunehmen. Nach der Mittagspause bestand die Möglichkeit zur Beichte und zum Beichtgespräch.
 
Den Abschluss bildete ein begeisternder Gottesdienst, der musikalisch von der Gruppe ‚Jubilate Deo‘ umrahmt wurde. Auch Pfarrer Johann Schächtl bedankte sich abschließend bei der großen und begeisterten Teilnehmerschar. Kreis-Landvolkpfarrer Michael Hoch freute sich, dass durch die Kollekte und durch Verzicht auf Unkostenerstattungen rund 300,- Euro für die Senegal-Projekte des Landvolks zur Verfügung gestellt werden können. Das Landvolk hat im Kreis Schwandorf 10 Ortsgruppen mit etwa 500 Mitgliedsfamilien, sowie über 100 weitere Einzelmitglieder.


 
Bild: Pfarrer Johann Schächtl zeigte anhand von praktischen Beispielen auf, wie man zu allen Tageszeiten beten kann.
 
Bildnachweis: Monika Pürzer, KLB Kreis Schwandorf