Geistlicher Impuls

Freut euch und jubelt!

Allerheiligen 2017

Freut euch und jubelt!

Mit einem großen Feuerwerk und festlicher Musik an der Walhalla hat man vor wenigen Tagen ihren 175. Geburtstag gefeiert.

Interessant, dass unter all den Königen und Fürsten, den Generälen und Feldmarschällen ein Friedensstifter zu finden ist, unter all den Großen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft ein Bauer, Einsiedler und Mystiker: Bruder Klaus von Flüe …

Er ist so ganz anders als die meisten der in der Walhalla Geehrten; bei ihm wurden offensichtlich ganz andere Maßstäbe gesetzt – Maßstäbe, die wir im Evangelium wiederfinden: „Er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen.“ (Lk 1,52) Und: „Selig, die Frieden stiften.“ (Mt 5,9)

Diese Maßstäbe der Heiligen Schrift, diese Maßstäbe Gottes werden uns an Allerheiligen verkündet – damit wir uns an ihnen immer wieder neu messen und ausrichten, und damit wir in ihrem Licht all jene betrachten, von denen wir glauben, dass sie „Heilige“ sind.

Und hier sind es eben auch nicht nur die großen und bekannten Gestalten unseres Glaubens, es sind die Vielen, die still und bescheiden, oft unbeachtet und nebenher ihren Glauben gelebt haben – nicht unbedingt mit einem großen Feuerwerk, aber mit einer beständigen kleinen Flamme, die mancher Sturm des Lebens nicht auslöschen konnte; nicht unbedingt mit einer großartigen Sinfonie, aber mit einer wohltuenden Lebensmelodie, die im Lärm dieser Welt leider oft nicht gehört wird …

Sie glauben wir am Ziel – nicht in einem Walhall, wohin nur die Helden nach ehrenhaftem Kampf gelangen, vielmehr im himmlischen Jerusalem, in Gottes ewiger Liebe, in der so viele Platz haben … und dort glauben wir auch all jene, an deren Gräbern an Allerheiligen wir unsere Lichter entzünden, in der Hoffnung: „Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein.“ (Mt 5,12)Eld