Landvolk gestaltete Lichtmesstag mit Tanz und Musik

Montag, 6. Februar 2017

Der Lichtmesstag der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Kreis Schwandorf weckte auch in diesem Jahr ein reges Interesse und so war im Altendorfer Pfarrheim St. Andreas die Vorfreude bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr groß, als es am frühen Samstagmorgen unter dem Thema "Mach dich auf und werde Licht" losging.

Die hohen Erwartungen an einen wunderbaren Tag mit Bruder Georg Schmaußer vom Franziskanerkloster in Dietfurt wurden wiederum mehr als erfüllt. „Licht sein in dem ich mit mir selber gut umgehe und mit den Mitmenschen und der Natur“ so verdeutlichte Bruder Georg das Motto und fügte hinzu „es ist wichtig im Einklang mit sich selbst zu sein, sowie mit den Anderen und natürlich auch mit Gott und dessen Schöpfung – nur so kann man Frieden stiften und schaffen“. Schon zum festen Bestandteil des Landvolkprogrammes gehören die meditativen Kreistänze – mal ruhiger, mal flotter – und der passenden Musik und Gesang dazu. Zwischendurch gab es einige besinnliche und auch lustige Geschichten, die von Gott und der Welt erzählten. Mit einer Andacht endete am späten Nachmittag ein Tag, der bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern lange in Erinnerung bleiben wird. Auch für die Kinder, die unter fachkundiger Betreuung ihr eigenes Programm machten, hatte ‚Brother George‘ einige seiner Zauber- und Basteltricks mitgebracht.

Bild: ‚Brother George’ gestaltete in überzeugender und mitreißender Weise den Lichtmesstag.
Bildnachweis: Thomas Salzl, KLB Kreis Schwandorf