Werkblätter 2009

WB 1/2009
Den Menschen nah. Liturgie besser verstehen – Teil II
 

Liturgie ist nicht allein Sache des Priesters, sondern aller Getauften. Was aber, wenn die Gläubigen gar nicht mehr bewusst teilnehmen können, weil ihnen das Wissen über die Liturgie „abhanden“ gekommen ist? Der zweite Teil unserer Liturgiereihe „Liturgie besser verstehen“ nimmt Sie mit auf eine Reise durch die Eucharistiefeier. Er erschließt Gebete, Körperhaltungen, Riten, Formeln, Antworten und vieles mehr.

   
WB 2/2009
Ist einer von euch krank? Für die Zeit der Krankheit

„Ich bin krank.“ Dieser Satz ist für manche eine Katastrophe, für andere eine Beschämung oder etwas ganz Unerwartetes. Und: So unterschiedlich wie die Menschen sind, so unterschiedlich erleben und verarbeiten sie auch eine Erkrankung. Die Texte, Impulse und Gebete dieses Heftes wollen Menschen, die krank sind, auf ihrem Weg durch die Krankheit unterstützen, indem sie helfen, den je eigenen Weg zu finden.

   
WB 4/2009
Glaube, der standhält. Verblasste Feste im Kirchenjahr III – Ideenfeste

Manche Feste im Kirchenjahr sind inzwischen schon so an den Rand gedrängt, dass ihre Bedeutung in Vergessenheit zu geraten droht. Besonders betroffen davon sind die, deren Inhalt sich nicht auf Ereignisse aus dem Leben Jesu bezieht, sondern auf eine Glaubens„idee“. In diesem Werkblatt werden drei „Ideenfeste“ vorgestellt, die Wesentliches des christlichen Glaubens festhalten. So finden Sie hier Bausteine und Elemente für Gottesdienste zu Dreifaltigkeit, Fronleichnam und Christkönig. Ihnen ist eines gemeinsam: Die Glaubensidee von damals in unsere Zeit „zu übersetzen“.

   
WB 5/2009
Eure Alten werden Träume haben. Nachdenkliches (nicht nur) für Senioren

„Wenn man einmal selbst in die Jahre kommt“ – dann wandelt sich der Blick, er schärft sich für andere. Das macht attraktiv – in den Augen der anderen!

Dieses Werkblatt mit seinen eindrucksvollen Bildern und Texten lädt ein zum Erinnern, zum dankbaren Schauen auf das Alter und gibt Mut, hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen. Ein wunderschön gestaltetes Geschenkheft zum Mitbringen.

   
WB 6/2009
Glaube, der verbindet. Ökumenische Feiern

2010 findet in München der 2. Ökumenische Kirchentag statt. Dieses Werkblatt setzt hierfür einen ganz besonderen Akzent. Unter dem Motto: „Glaube, der zusammenführt” wollen die vorgeschlagenen Feiern Menschen zusammenführen, die häufig nicht so im Blickfeld unserer Gemeinden stehen, und damit die Kraft des christlichen Glaubens sichtbar machen. So finden Sie hier beispielsweise eine Lichter-Andacht an Maria Lichtmess für Mütter geborener und ungeborener Kinder, ein „Abend-Mahl“ für Singles, einen Sternmarsch für Väter mit ihren Familien zu Christi Himmelfahrt und einen ökumenischen Jugendgottesdienst, der versucht, Halloween mit den Gedanken des Reformationsfestes und Allerheiligen zu verbinden.

   
WB 7/2009
Sehnsucht nach MEHR. Offene Kirchentür I: Adventliche Gottesdienste

Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach dem, was ihr Leben in allen Höhen und Tiefen tragen kann, gleichzeitig bleiben viele Kirchen geschlossen, weil keine Gottesdienste mehr stattfinden können.

Die hier vorgestellten vier adventlichen Gottesdienste sind ein Impuls, die Türen unserer Kirchen für alle Menschen und ihre Gottessehnsucht offen zu halten. Sie wollen im Advent einladen, der Sehnsucht nach MEHR nachzuspüren.

   
WB 8/2009
Kreuzwege – Königswege - Lebenswege

Dieser Kreuzweg mit 13 Stationen für die Gemeinde versucht, unsere Lebens- und Leidenswege mit dem Lebens- und Leidensweg Jesu zu verbinden.