KLB Neustadt vier Tage unterwegs

Montag, 24. Juni 2019

47 Frauen und Männer des Kreisverband Neustadt/WN waren vier Tage in Görlitz, Dresden, Oberlausitz und Elbsandsteingebirge unterwegs. Wenigen KLB`ler war bewusst, dass Görlitz durch den Grenzfluss Neiße in einen deutschen und polnischen Teil getrennt ist. Die historische Altstadt hat alle begeistert und viele waren von der Schönheit der Stadt überrascht. Dresden war am zweiten Tag das Ziel, ein besonderer Höhepunkt entpuppte sich das Mittagsgebet in der Frauenkirche mit „Wort und Klang“. Eine der größten Burgenfestungen Europas, die Festung Königstein war das nächste Ziel. Die Umgebindehäuser im Ort Crunewald fuhren die Oberpfälzer am Samstag an. Interessant, die Häuser sind dort in einem Park im Maßstab 1:5 nachgebaut. Beeindruckend die „größte Dorfkirche der Welt“, die Platz für 2600 Personen bietet. Die bekannten Herrnhuter Sterne inspizierten die KLB`ler in Herrnhut, den Ursprungsort einer weltweiten Brüdergemeinde. Untergebracht waren die Reisenden aus dem Landkreis Neustadt/WN während der Tage im „Benno-Haus“ in Schmochtitz, ein früheres Rittergut, das inzwischen ein Gästehaus des Bistums Dresden-Meißen ist.

Die Heimreise in den Landkreis trat die Gruppe über den sorbisch-katholischen Friedhof Ralbitz mit seinen denkmalgeschützten weißen Holzkreuzen und das Zisterzienserinnen-Kloster St. Marienstern an. Ein kurzer Stopp im tschechischen Franzensbad durfte nicht fehlen

Die besuchte Region wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr kompetent, informativ und humorvoll durch Reisebegleiter Udo Ehlers aus Bautzen nahegebracht.