Katholische Landvolk-bewegung Regensburg

Fast wie ein Oberpfälzer

A komischer Heiliger woara scho, der Bruder Klaus, sagt Hubert Treml, Wöi halt döi Oberpfälzer. Viele Beispiele vom Naturell des Volksstammes zwischen Franken und Böhmen folgen, als Treml im Kloster Speinshart mit hintersinnigen Dialogen auftrumpft.

Gemeinsam auf dem Weg nach Ostern

Dekan Holger Kruschina referierte bei Besinnungstag des Landvolks

Zum ‚Tag der Orientierung und Besinnung’ hatte die Katholische Landvolkbewegung (KLB) Kreis Schwandorf in das ‚Haus des Guten Hirten’ nach Ettmannsdorf eingeladen und etwa 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten dieses Angebot zum Thema ‚Gemeinsam auf dem Weg nach Ostern‘.

Kreisversammlung der KLB Schwandorf

Am Sonntag, 18. Februar fand in Unterauerbach die Kreisversammlung des KLB-Kreisverbandes Schwandorf statt. Am Anfang stand eine besinnliche Andacht in der Pfarrkirche St. Nikolaus, die KLB-Kreisseelsorger Michael Hoch zusammen mit Landvolkpfarrer Udo Klösel feierte. Passend zum ersten Fastensonntag standen Gedanken zum Wort Jesu "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort aus Gottes Mund" im Mittelpunkt; hierzu brachte man einen Laib Brot, ein Kreuz und die neue Regensburger Sonntagsbibel zum Altar.

Weg zum Osterfest

Fastenzeit
Weg der Erneuerung
Weg auf der Suche nach dem Wesentlichen
Weg der Entscheidung und Erfahrung
Weg aus der Ichbezogenheit und Enge
Weg auf der Suche nach dem Sinn
Weg, der in die Tiefe führt
Weg, der ins Licht führt
Weg, der ins Leben mündet
Weg mit DIR
Weg zur Begegnung mit dem HERRN
Weg zur Begegnung mit dem Auferstandenen

Ein Feuerwerk der guten Laune

Fast drei Stunden verbreiteten die Akteure Witz, Humor und ansteckende Fröhlichkeit beim „Bunten Abend“ der KLB Niedermurach. Bei 13 Auftritten in der vollbesetzten Mehrzweckhalle bewiesen zahlreiche Darsteller(innen)  ihr Talent zur Schauspielerei und das Lachen kam dabei wahrlich nicht zu kurz.

Hubert Treml Beseelte Kunst, die erheitert und berührt

Hubert Treml gibt ein heiter-besinnliches Nachmittagskonzert am Sonntag, den 25.2.2018 um 16.00 Uhr im Musiksaal des Klosters Speinshart zum Thema "Frieden ", einem der Schwerpunkte der  Bruder Klaus Ausstellung, die in Speinshart bis zum 4.3.2018 noch einmal zu sehen sein wird. 

Infos beim Kloster Speinshart 0 96 45 / 601 93 610

Einladung zum Tag der Besinnung und Orientierung für Frauen

EINLADUNG

ZUM TAG DER BESINNUNG UND ORIENTIERUNG
FÜR FRAUEN

Im Diözesan-Exerzitienhaus Johannisthal

am Samstag, den 17. Februar 2018

Die Kath. Landvolkbewegung lädt alle interessierten Frauen sehr herzlich ein.

Programm:

Landvolk feiert Lichtmess mit Tanz und Meditation

Im Haus der Pfarrgemeinde Altendorf fand der Lichtmesstag der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Kreisverband Schwandorf statt. Wie in den Vorjahren gab es meditative Kreistänze mit Bruder Georg Schmaußer vom Franziskanerkloster Dietfurt. Bruder Georg führte durch den Tag in gekonnter Weise. Besinnliche, spirituelle und heitere Weisheiten aus aller Welt und aus seinem eigenen Leben stimmten die Teilnehmer jeweils auf die unterschiedlichen Kreistänze ein.

Gemeinsam auf dem Weg nach Ostern

Dekan Holger Kruschina referiert bei Besinnungstag des Landvolks

Jahreshauptversammlung der KLB Tunding

Vergangenen Samstag konnte zweite Vorsitzende Michaela Esterbauer stellvertretend für Evi Steinberger, wieder zahlreiche Mitglieder der KLB Tunding zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Loichinger in Wackerstall begrüßen.

Jahreshauptversammlung der KLB Tiefenbach

Zur Jahreshauptversammlung der KLB Tiefenbach begrüßte Birgit Heimerl als Vorsitzende die Mitglieder, Diözesanvorsitzenden Max Hastreiter und Bürgermeister Ludwig Prögler im Gasthaus Russenbräu sehr herzlich. Sogleich bat Heimerl die Anwesenden um eine Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder der KLB Tiefenbach. Monika Zilk als Schriftführerin berichtete von den zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr und dem fast durchwegs sehr guten Besuch.

KLB Tiefenbach Jahreshauptversammlung mit Vortrag von Anton Ruhland

Der Einladung der KLB Tiefenbach folgte Anton Ruhland aus Hocha gerne und referierte über die Themen Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung im Gasthaus Russenbräu. Den über 70 Gästen berichtete der versierte langjährige Rechtspfleger am Amtsgericht Schwandorf aus seiner täglichen Praxis und widmete sich zuerst dem Betreuungsrecht. Dieses tritt dann in Kraft, wenn der Betreffende seine persönlichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Rechtliche Betreuung stellt keine Entmündigung dar. Darauf wies Ruhland explizit hin.

"Ich und mein Holz"

Weihnachten 2017

„Ich und mein Holz“, so lautete der an das Jahresthema des Arbeitskreises „Brösl“ (Bäuerliches, Regionales, Ökologisches und Sonstiges vom Land) angelehnte Studienteil auf der KLJB-Diözesanversammlung im Herbst.

Wenn wir Weihnachten feiern, so kann uns wieder neu bewusst werden, dass genau dies auch das Lebensmotto Jesu war – das Programm des Mensch gewordenen Gottessohnes: „Ich und mein Holz“

"Ich und mein Holz"

Weihnachten 2017

„Ich und mein Holz“

„Ich und mein Holz“, so lautete der an das Jahresthema des Arbeitskreises „Brösl“ (Bäuerliches, Regionales, Ökologisches und Sonstiges vom Land) angelehnte Studienteil auf der KLJB-Diözesanversammlung im Herbst.

Wenn wir Weihnachten feiern, so kann uns wieder neu bewusst werden, dass genau dies auch das Lebensmotto Jesu war – das Programm des Mensch gewordenen Gottessohnes: „Ich und mein Holz“

"Ich und mein Holz"

Weihnachten 2017

„Ich und mein Holz“

„Ich und mein Holz“, so lautete der an das Jahresthema des Arbeitskreises „Brösl“ (Bäuerliches, Regionales, Ökologisches und Sonstiges vom Land) angelehnte Studienteil auf der KLJB-Diözesanversammlung im Herbst.

Wenn wir Weihnachten feiern, so kann uns wieder neu bewusst werden, dass genau dies auch das Lebensmotto Jesu war – das Programm des Mensch gewordenen Gottessohnes: „Ich und mein Holz“

Landvolk Kreisversammlung in Johannisthal

 „Das Landvolk ist ein unternehmungslustiges Volk“. Diese Feststellung trafen die vielen Besucher der diesjährigen Kreisversammlung der
Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Kreis Neustadt/WN im Diözesanexerzitienhaus Johannisthal.

Robert Gigler zelebriert Familiengottesdienst

Vergangenen Sonntag organisierte die Familiengemeinschaft Tunding zusammen mit dem Jungen Landvolk einen Familiengottesdienst in Tunding. Anlass war das Jubiläumsjahr des Heiligen Bruder Klaus von der Flüe. Er ist zusammen mit  seiner Frau Dorothea Patron der Katholischen Landvolkbewegung.

Die beiden KLB Gruppen in unserem Landkreis taten sich aus diesem Anlass für eine gemeinsame Aktion zusammen.

600 Jahre Bruder Klaus, Zeit damals – Zeit heute, Zeit für uns, lautete das Motto zu dem sich 5 Vertreter der beiden Gruppen für ein Vorbereitungstreffen zusammentaten.

Spende der KLB Kreis Cham

Seit vielen Jahren unterstützt der Diözesanverband Regensburg der Katholischen Landvolkbewegung verschiedene Projekte im Partnerland Senegal. Jetzt kommen weitere 500 Euro dazu.

Abschlussfeier "600 Jahre Bruder Klaus"

Mit einem Abschlussessen beim Italiener in Gleißenberg hat der Verein „Freunde und Förderer der Bruder-Klaus-Kapelle der KLJB/KLB im Kreis Cham“ einen Schlussstrich unter die Festwoche „600 Jahre Bruder Klaus“ gezogen. Deren Höhepunkt war die Segnung  der Statue der „Dorothee“ bei der Bruder-Klaus-Kapelle in Bernried. Den Festgottesdienst hatte  Pfarrer Ambros Trummer zelebriert, die Festpredigt Hedwig Beier aus Haiming gehalten.

Adventsritual der KLB Niedermurach

Niedermurach (nia): Gerade die Adventszeit ist eine Zeit des Aufbruchs und der Besinnung. Kinder zeigen da Erwachsenen oft den aus christlicher Sicht richtigen Weg auf, indem sie singen, basteln und füreinander Zeit haben wollen.

Jahreshauptversammlung der KLB Bernried

Im gemeinsamen Gottesdienst, der von Pfarrer A. Dyadychenko in Konzelebration mit BGR Martin Schultes gefeiert wurde, wurde den verstorbenen Mitgliedern der KLB Bernried gedacht,  vor ihren Bildern wurde für jeden eine Kerze angezündet.

Bal kummt Weihnacht´n

Bal kummt Weihnacht´n

Wenn d´Martinsgans g´essn is  /  und Doch kirza wern  /  da Bauer zam g´orbat hot  /  und da Andrési-Moak vorbei is – kummt bal Weihnacht´n.

Wenn d´Barbara-Zweig zam g´richt wern  /  da Niklaus dou g´wen is,  /  wenn d´Wasserlachern zou g´frais´n  /  und a schneima a-fangt – kummt bal Weihnacht´n.

Wenn se Kinda vo da Luzi fircht´n  /  und vom Dama mit´n Hamma,  /  wenn´s Blätzl-Bacha a-gaiht  /  und vom Adventskalenda schou fast alle Dierln offen han – kummt bal Weihnacht´n.

Ein Weg zum Sinn des Lebens

Schwandorf-Altendorf. Am vergangenen Sonntag traf sich die Landvolkfamilie des KLB Kreisverbands Schwandorf zum Familienbildungssonntag. Der KLB Kreisverband hatte dazu alle seine Mitglieder auf Orts und Kreisebene, aber auch alle Interessierten eingeladen. Der Einladung zum Familienbildungssonntag, der traditionell am Christkönigsonntag stattfindet folgten ca. 50 Erwachsene und 25 Kinder. Vormittags begann der Tag mit einem Vortrag zum Thema. Die Kinder hatten Spaß am Stoffdruck. Dazu wurden sie von Marianne Zisler im Umgang mit alten Druckmodeln angeleitet.

Seiten

Termine & veranstaltungen

KLB Regensburg RSS abonnieren