Wie die Allgäuer leben – Wirtschaft und Kulturbetrieb im Voralpenland

Dienstag, 15. Oktober 2019

„Wie die Allgäuer leben – Wirtschaft und Kultur im Voralpenland kennenlernen“ unter diesem Motto stand heuer die 3-Tagefahrt des Kath. Landvolks im Landkreis Schwandorf. Bevor das Kneipp-Museum in Bad  Wörishofen und das Fendt-Forum in Marktoberdorf besucht wurde, stärkten sich alle Teilnehmer bei einer deftigen Bus-Brotzeit. In der Römerstadt Kempten wurde genächtigt. Am 2. Tag informierte sich das Landvolk in einer Genossenschafts- Bio-Käserei über die Herstellung von würzigem Schnittkäse mit Verkostung und Verkauf. Auch eine sehr interessante Führung im privat-christlichen Sender Radio Horeb in Balderschwang stand auf dem Programm, bevor der Tag mit der Begehung der Breitachklamm, eine der tiefsten Felsschluchten Mitteleuropas, endete. Ein geselliger Abend bei Lifemusik und Tanz ist Tradition bei den KLB-Reisen. Die Rückreiseroute führte nach Oberammergau mit einem Gottesdienstbesuch, einer informativen Führung im Passionsspielhaus und mit der Gondelfahrt auf den 1684m hohen Laberberg. Leider konnte die ansonsten Super-Aussicht wegen Schneefall nicht genossen werden. Alle Mitreisenden kehrten frohgelaunt und bepackt mit vielen neuen Eindrücken in die Heimat zurück.