30 Jähriges Gründungsjubiläum der KLB Obersüßbach

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Am 12. November 1987 wurde die Katholische Landvolkbewegung Obersüßbach auf Anregung des damaligen Ortspfarrers Johann Kramer und des Pfarrgemeinderatsmitgliedes Georg Kreitmeier in der Gründungsversammlung im Gasthaus Schranner aus der Taufe gehoben. Georg Kreitmeier übernahm damals mit Else Friedl die Vorstandschaft der neuen KLB Obersüßbach. Zur Feier des 30-jährigen Jubiläums hatte die Vorstandschaft alle Mitlgieder und alle Vereine aus Obersüßbach eingeladen. Mit einem Gottesdienst zusammen mit Pfarrer Dr. Innocent I. Nwokenna und Landvolkpfarrer Udo Klösel begann die KLB ihr 30-jähriges Gründungsfest in der Pfarrkirche St. Jakobus in Obersüßbach. Musikalisch mitgestaltet wurde der Festgottesdienst von der Gruppe Carisma. Die Vorbereitung des Gottesdienstes mit Fürbitten und besinnlichen Texten hatte Karin Haimerl übernommen. In seiner Festpredigt ging Landvolkpfarrer Udo Klösel auf die auf das aktuelle Thema der KLB "Leben - to go" ein.

Anschließend wurde im Gasthaus Radlmeier in Obermünchen mit zahlreichen Gründungsmitgliedern, Ehrengästen Vereinen und ehemaligen Vorstandschaftsmitgliedern gefeiert.

Erste Vorsitzende Karolin Gruber begrüßte die beiden Pfarrer Nwokenna und Klösel, Bürgermeisterin Helga Kindsmüller, die Gründungsvorsitzende Else Friedl, den Nachbarverein KLB Niederhornbach und alle anwesenden Mitglieder und Vereine. Ein besonderer Gruß galt der Musikgruppe Holledauer Hopfareiser, die für die musikalische Unterhaltung sorgten.

Nach einer kurzen Vorstellung von Udo Klösel als neuer Landvolk- und Landjugendpfarrer der Diözese Regensburg und seinen Aufgaben überbrachte er seine Glückwünsche von der Diözesanvorstandschaft und überreichte eine KLB-Kerze als Geschenk. Helga Kindsmüller überbrachte die Glückwünsche der politischen Gemeinde und bedankte sich für den Einsatz des Vereins, der in der Gemeinde nicht mehr wegzudenken ist. In ihrem Rückblick erinnerte die Vorsitzende Karoline Gruber nochmals an die vielen Aktivitäten der KLB Obersüßbach im Laufe der vergangenen 30 Jahre. Der Verein beteiligt sich am kirchlichen Leben der Pfarrei mit Maiandachten, Kreuzwegen, Familiengottesdienste oder Kerzenverteilen zur Christmette. Weitere Angebote sind Theaterfahrten, thematische Vortragsabende, Fakelwanderungen. Die KLB organisierte schon einen Volkstanzkurs und musikalische Hoagarten. Eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Gemeinde sind die jährlichen Theateraufführungen der KLB-Theatergruppe, aktuell unter der Regie von Gitte Loibl.

Die KLB übernimmt auch soziale Verantwortung und spendet einen Teil der Theatereinnahmen an soziale Einrichtungen wie die ambulante Krankenpflegestation St. Elisabeth oder die Mukoviszidosestiftung. Auch die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf nach der Maiandacht gehen komplett an die Projekte von Sr. Angonia in Kenia und auch die Senegalprojekte der KLB-Diözesanstelle werden immer wieder unterstützt. Mit einem großen Dank an alle aktiven Mitglieder und Vorstandsmitglieder, ohne die das alles nicht möglich wäre schloss Frau Gruber ihre Ausführungen.

Als Dankeschön wurde allen anwesenden Gründungsmitgliedern von 1987 eine Flasche Wein mit dem KLB Logo und der Kirche St. Jakobus für die Treue überreicht. Aus der KLB-Theatergruppe spielte Familie Ostermeier den lustigen Sketch „Die SMS“.

Nach den Dankesworten von 2. Vorsitzenden Hubert Hornung und einem besinnlichen Text vorgelesen von 2. Vorsitzender Karin Haimerl, lies man den Abend zu den Klängen der Holledauer Hopfareisser ausklingen.