Logo

KLB – Im Zeichen von Kreuz und Pflug

Von Beginn an waren Kreuz und Pflug das Zeichen der Katholischen Landvolkbewegung.
Es zeigt, dass nur Wertvolles hervorgebracht wird, wenn man in die Tiefe geht.

Dr. Emmeran Scharl, Initiator der Katholischen Landjugendbewegung KLJB und der Katholischen Landvolkbewegung, sah den Pflug als Zeichen des Umbruchs.
Wie der Pflug auf dem Feld den festen Boden aufreisst, damit etwas Neues aufbrechen und wachsen kann, sollen KLJB und KLB Verkrustungen aufbrechen, „ins aktuelle Geschehen eingreifen und Furchen für eine neue Entwicklung ziehen“. (Hannes Schrüfer: Das Land gewinnen; Bonn-Oberkassel 1983, S. 56-61)
Kreuz und Pflug sind von einem Kreis umschlossen –  man kann unser Zeichen dahingehend deuten, dass es ein „entweder religiös oder politisch“ nicht gibt, weil beides untrennbar zusammengehört. Katholische Verbandsarbeit ist danach zu beurteilen, wie man sich aus dem Glauben heraus für eine gerechtere Welt einsetzt. (Werkbrief für die Landjugend Nr. 61/62; Bad Honnef-Rhöndorf 1986; S. 55,56)

Im Lauf der Jahrzehnte wurden immer wieder Veränderungen am Logo vorgenommen, um am Puls der Zeit zu bleiben.
Aber immer waren Kreuz und Pflug sowie der verbindende Kreis das zentrale Element und damit Botschaft und Herausforderung für die Zukunft.