„Aufbruch – in Gott´s Nam“