Landvolk war in Kärnten am Wörthersee unterwegs

Donnerstag, 20. September 2018

Vor die Kulisse der Karawanken führte der Jahresausflug der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Kreis Schwandorf kürzlich nach Klagenfurt ins östereichischen Kärnten. Auf der Hinfahrt standen die ‚Stille-Nacht-Kirche‘ in Oberndorf auf dem Programm, sowie der Dom in Gurk. Vom Übernachtungsquartier, dem Hotel ‚Aragia‘ in Klagenfurt, aus ging es dann zur eindrucksvollen Burgenanlage Hochosterwitz und zur gotischen Wallfahrtskirche ‚Maria Saal‘, sowie mit dem Schiff über den Wörthersee. Abschließend gab es einen unterhaltsamen Kärntner Abend mit Musik auf einem Berggasthof. Die Wallfahrtskirche ‚Maria Wörth‘ war das abschließende Ziel. Nach dem beeindruckenden Gottesdienstbesuch stand noch eine Stadtrundfahrt in der historischen Innenstadt von Klagenfurt an und das Mittagessen in Velden, bevor die Heimreise angetreten wurde. Die Reiseleiterinnen Waltraud Schönberger und Christa Scheuerer freuten sich über einen rundum gelungenen dreitägigen Ausflug und einen bis auf den letzten Platz ausgebuchten Reisebus voller begeisteter Landvolk-Mitglieder.

Bild: Nach dem Sonntagsgottesdienst in Maria Wörth.
 
Bildnachweis: Waltraud Schönberger, KLB Kreis Schwandorf